Laufende Kosten für  Fernwärmemitglieder:

Die Fernwärme Wolfsthal/Berg ist eine Gemeinnützige Genossenschaft.
Um ihren Zweck zu erfüllen haben wir ein simples und transparentes Abrechnugssystem für unsere Mitglieder entwickelt. Dieses Abrechungssystem ermöglichte es uns, unsere Mitglieder nachhaltig und zu stabilen Kosten mit Wärme zu versorgen.

Die Berechnung des zu entrichtenden Preises für die gelieferte Wärme (Heizkostenrechnung) setzen sich aus mehreren Komponenten zusammen:

  • Den “Grundgebühren”, die sich aus Grundpreis, Messpreis und Bereitstellungskosten zusammensetzen.
  • Der “Energieverrechnung”, die sich als variabler Kostenanteil  durch den tatsächlichen Verbrauch an gelieferter Wärmeenergie ergibt.

Heizkostenrechnungen erhalten Sie einmal pro Quartal.

Die “Grundgebühren” setzen sich aus “Grundpreis“, “Messpreis” und Warmwasserbereitstellung” zusammen.

  • Die “Warmwasser Bereitstellung”  ist ein fixer Wert auf ihrer Rechnung und ist für alle Fernwärmemitgieder gleich.
    Diese Gebühr deckt gemeinsam mit dem “Grundpreis” die Basiskosten Ihrer Wärmeversorgung ab und beinhaltet die Preise aller Dienstleistungen, die wir im Hintergrund für Sie erbringen.
  • Der “Grundpreis”, der sich nach dem Wärmebedarf des Gebäudes richtet, ist ebenso ein fixer Wert auf Ihrer Rechnung.
    Allerdings ist dieser Preis nicht für alle Mitglieder der Fernwärme gleich, sondern hängt von der Kapazität der Umformerstation ab, die in Ihrem  Haus eingebaut ist.
    Die Leistung der Umformerstation hängt davon ab, wieviel Energie Sie benötigen.
    Über den Grundpreis tragen Sie also zu den Fixkosten der Wärmeversorgung Ihres Hauses bei.
    Der” Energiebedarf” richtet sich nach der maximalen Energie, die pro Stunde Ihrem Haus zugeführt werden muss um eine konstante  Innentemperatur aufrecht halten zu können.
    Dieser “Energiebedarf” hängt von Ihrem Haus, seiner Grösse, seiner Isolierung, seinen Baumaterialen, Ihrem Lüftungsverhalten  und vielen weiteren Parametern ab, wird von uns eingeschätzt und mit Ihnen vertraglich vereinbart werden.
    Würden wir Ihre Umformerstation zu klein dimensionieren, wäre zwar der  “Grundpreis” auf Ihrer Rechnung kleiner, in kalten Wintern würde die Umformerstation  aber nicht genug Wärme liefern.
  • Der “Messpreis” ist eine Gebühr die bei uns anfällt und die wir an Sie weiterverrechnen.
    Um eine faire und korrekte Heizkostenabrechnung gewährleisten zu können, müssen wir die von Ihnen verbrauchte Wärmemenge messen.
    Dies ermöglicht ein Messgerät, welches in Ihrer Umformerstation eingebaut ist.
    Wir sind vom Gesetzgeber verpflichtet dieses Gerät alle 5 Jahre überprüfen zu lassen um sicher zu stellen, dass dieses richtige Werte liefert.
    Dazu wird das Messgerät von uns ausgebaut und an ein Unternehmen geschickt, das dieses Gerät überprüft und gegebenenfalls nachstellt.
    Nur die hierdurch anfallenden Kosten werden an Sie weiterverrechnet.

Die “Energieverrechnung”
Die “Energieverrechnung” ist jener Teil Ihrer Abrechnung der variabel ist.
Hier werden Ihnen die Kosten für die Menge an Wärme verrechnet, die Sie tatsächlich verbraucht haben.
Sie sehen auf Ihrer Rechnung die von Ihnen verbrauchte Energie in kWh,  den Preis einer einzelnen kWh, der derzeit bei 0,0525 Euro exclusive Umsatzsteuer liegt  und den Gesamtpreis, der sich aus verbrauchter Energie mutlipliziert mit dem Einzelpreis ergibt.

Heizkostenrechnungen
Heizkostenrechnungen erhalten Sie einmal pro Quartal, also 4 mal pro Jahr, im Jänner, April, Juli und Oktober.
Basierend auf Ihren tatsächlichen jährlichen Heizkosten erhalten Sie 3 mal pro Jahr ein Viertel dieser Kosten in Form einer Rechnung zugestellt. Die 4. Rechnung erhalten Sie in Form einer Jahresabrechnung.
Am Ende Ihres Heizjahres, im Juni,  erfolgt eine Ablesung der tatsächlich von Ihnen verbrauchten Energie. Danach erhalten Sie eine “Heizkostenabrechnung” für das gesamte vergangene Jahr.
Für den Fall, dass Sie im diesem vergangenen Jahr weniger verbraucht haben als in dem davor, fällt die Rechnung im letzte Quartal geringer aus.
Für den Fall, dass Sie im vergangenen Jahr mehr verbraucht haben als in dem davor, fällt die Rechnung im letzte Quartal etwas höher aus.

Wir sind für Sie da:
Bitte wenden Sie sich an uns falls Sie Fragen haben.
Wir werde dies gerne und so schnell wir können beantworten.

verfasst von Roland Geldner @ 21. Oktober 2018